Schiffs-Modellbau-Club Oldenburg e.V.
Schiffs-Modellbau-Club        Oldenburg e.V.

Wir bringen Licht ins Dunkel der Nacht

1280,- € Spende für einen LED- Scheinwerfer für Rettungskreuzer "THEO FISCHER"

in der DGzRS- Werft in Bremen.

Der Modell- Rettungskreuer "Theodor Heuss" von unserem Vereinskameraden Rudi Gerlach hatte in den letzten Jahren auf Veranstaltungen wieder viel Geld gesammelt. 750,-€ kamen so zusammen, die nicht wir traditionell für eine gute Sache gespart haben.

 

Die Spende sollte schon ewas besonderes sein und so wurde uns von der DGzRS der Voschlag gemacht, uns an der Anschaffung eines neuen LED- Scheinwerfers zu beteiligen. Der kostet 1280,-€. Spontan haben unsere Mitglieder beschlossen, den Rest in Höhe von 530,-€ aus der Vereinskasse dazu zu legen. Diesen Betrag konnten wir nun den Seenotrettern übergeben und unser Logo auf dem Scheinwerfer auf der Steuerbordseite des in der Werft in Bremen liegenden Rettungskreuzers durch Vormann Andreas Lange anbringen lassen.

 

An dieser Stelle sei auch all denen ganz herzlich gedankt, die durch viele 50 Cent-Stücke bei 1500 Fahrten mit dem Rettungskreuzer- Modell diese Spende mit ermöglichten.

 

In den letzten 25 Jahren kommt mit dieser Spende eine Gesamtsumme von ca. 5500,-€ zusammen.

 

Eine tragische Anmerkung zum Schluß:

Der Seenotkreuzer Theo Fischer, stationiert an der Ostsee auf Station Darßer Ort, ist benannt nach dem am 1. Januar 1995 nach einem Rettungseinsatz zu Tode gekommenen Maschinisten des auf Borkum stationierten RK "Alfried Krupp". Zusammen mit ihm wurde auch ein RK nach dem ebenfalls bei diesem Einsatz tödlich verunglückten Vormann (so heißen die Kapitäne) Bernhard Gruben benannt.

 

Bericht auf der Website der DGzRS: 

https://www.seenotretter.de/aktuelles/danke/ansicht/news/schiffsmodellbauer-lassen-seenotrettern-ein-licht-aufgehen/

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schiffs-Modellbau-Club Oldenburg e.V.